Rückblick auf die Aktionswoche „Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel!“

Das „Innovative Netzwerk Wohnen mit Behinderung“ hat sich tatkräftig an der von „Aktion Mensch“ ausgerufenen, und vom „Netzwerk – behindern verhindern“ in Leipzig durchgeführten, Aktionswoche „Tempo machen für mehr Inklusion!“ beteiligt. Wir schauen zurück auf bewegte Tage mit vielen tollen Veranstaltungen. Die unterschiedlichen Netzwerkpartner des „Netzwerkes – behindern verhindern“ haben den Interessierten einen vielfältigen Einblick in das Thema Inklusion gegeben und ihre Forderung nach mehr Inklusion deutlich gemacht.

Am 04. Mai kamen wir im „Inklusiven Nachbarschaftszentrum“ in Leipzig – Lindenau zum Thema „Inklusiv Wohnen – Wie geht das überhaupt?“ ins Gespräch. Es gab außerdem die Möglichkeit die Veranstaltung via Videokonferenz von zu Hause aus zu verfolgen. Neben Sarah Starck vom Koordinationsteam des „Innovativen Netzwerkes Wohnen mit Behinderung“, die über unterschiedliche Formen des inklusiven Wohnens informierte, saß Max Lippert vom inklusiven Wohnprojekt „6plus4“ aus Dresden auf dem Podium. In der inklusiven WG aus der Elbstadt leben sechs Menschen mit und vier Menschen ohne Behinderung. Letztere übernehmen zum Teil Assistenzleistungen für ihre Mitbewohner*innen mit Behinderung. Max Lippert gewährte einen spannenden Einblick in das Leben einer inklusiven Wohngemeinschaft. Das Beispiel von ihm und seinen Mitstreiter*innen zeigt: Inklusion und Wohnen – das geht!

Am 02. Mai waren wir auf dem Fest „Bunter Regen im Mai“ auf dem Lindenauer Markt und am 07. Mai auf der zentralen Kundgebung der Aktionswoche vor dem alten Rathaus mit einem Stand vertreten. Neben dem Gespräch mit Interessierten konnten an unserem Stand Dosen, die symbolisch für Barrieren in den eigenen vier Wänden standen, umgeworfen werden. Auf der Kundgebung war eine Videoinstallation zu bestaunen, zu der auch unser Koordinationsteam einen Betrag leistete (04:27 Min Janek Lassau / 05:33 Min Sarah Starck).

Janek Lassau vom Koordinationsteam des „Innovativen Netzwerkes Wohnen mit Behinderung“ hielt eine engagierte Rede. Wir werden die Rede in Kürze als Video zur Verfügung stellen.

Auch die Eindrücke des Leben mit Handicaps e.V. von der Kundgebung am 07. Mai, wollen wir nicht vorenthalten.