Veranstaltung im Autismuszentrum “Wohnen mit Behinderung”

Am 28.06.2022 haben sich die „Lebenshilfe Leipzig“ und das „Innovativen Netzwerk Wohnen mit Behinderung“ den Eltern und Interessierten im Rahmen einer gutbesuchten Veranstaltung zum Thema „Wohnen mit Behinderung“ im Autismuszentrum vorgestellt.

Frau Starck, aus dem Koordinationsteam unseres Netzwerkes, stellte die Arbeit des Netzwerkes und unterschiedliche Formen des inklusiven Wohnens vor. Vom Wohnen in der eigenen Häuslichkeit alleine, mit einer Partnerin oder einem Partner bis hinzu in einer inklusiven WG.

Herr Cusanno, Einrichtungsleiter der Villa am Palmengarten von der Lebenshilfe, hat die Angebote seiner Einrichtung vorstellen können, die vom stationären Wohnen über Außenwohngruppen bis zum ambulant betreuten Wohnen reichen, vorgestellt. Bei Interesse, die schöne Altbauvilla mit stationärem Wohnen im Leipziger Westen zu besichtigen, kann man sich gerne bei Herrn Cusanno melden.

Wohnen stellt für Menschen mit Autismus eine große Herausforderung dar. Die besonderen Bedarfe unterscheiden sich von Mensch zu Mensch, so können eine ruhige Lage, verdunkelbare Fenster oder ruhige Nachbar*innen von großer Bedeutung sein. Ob die Wohnung rollstuhlgerecht ist, ist für einen Autisten hingegen selten relevant. Barrierefreiheit ist eben nicht gleich Barrierefreiheit. Es kommt auf die individuellen Bedarfe an.

Die Bedarfe von Menschen mit Autismus bei der Wohnungssuche müssen sichtbarer werden und auch von Wohnraumanbietern berücksichtigt werden.
Angesichts der zahlreichen vorgestellten Möglichkeiten des Wohnens, trugen sich viele Besucher*innen am Ende der Veranstaltungen in eine gemeinsame Chatgruppe ein.

Am 07. September um 17 Uhr findet eine weitere Vernetzung von Autistinnen und Autisten und ihren Angehörigen zum Thema Gründung einer Wohngemeinschaft für Menschen mit Autismus in der Villa am Palmgarten statt. Wenn Sie teilnehmen möchten melden Sie sich bitte hier an. Wenn Sie Interesse an einer ähnlichen Veranstaltung haben, melden Sie sich bei uns.